Unsere Projekte

2016

Wir haben viel vor.

2016 ist für uns das Macher-Jahr. Wir machen einen Blog. Einen Familien-Blog, da wir beide seit 2014 nun selber kleine Familien sind und unsere Gedanken mit anderen teilen möchten.

Isa macht mit bei “meine ernte” und bepflanzt ein Ackergrundstück, um dann eigenes Gemüse und Obst zu ernten. Julia gibt einem Bienenvolk ein Zuhause und will ihren ersten Honig zapfen. Außerdem steht das riesen Hochbeet im Garten und wartet auf die erste Saat.

Wir lieben es zu schnacken, mit unseren Knirpsen die Welt zu entdecken und selber neue Dinge auszuprobieren – wie die eigene Ernte oder ein Bienenvolk. Schaut also neben unseren Schlemmerrezepten, DIY-Ideen, Modeinspirationen und Schnickschnack auch in unsere Projekte – die im Jahr 2016 sicherlich noch Zuwachs bekommen!

* Deine Julia und Isa

Zwiebel-eigene-Ernte-Familienwoche-e1449657269275-light

Einmal grüner Daumen, bitte!

Nachdem ich meinen Mann eines Tages zum Enkaufen geschickt habe und er mit grünen statt roten Tomaten nach Hause kam, hatte ich die Nase voll. Was uns teilweise in den Supermärkten vorgelegt wird, ist einfach unverschämt. Ich beschloss mich in Zukunft um mein eigenes Gemüse zu kümmern. Da wir jedoch über keinen eigenen Garten verfügen, musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. Im Hinterkopf hatte ich noch ein Unternehmen, welches Ackerflächen in Städten vermietet. Gott sei Dank gibt es das Internet und somit wurde ich schnell fündig. meine-ernte.de ist die Lösung für mein Problem!

Ich hatte Glück! Der Bauernhof Jüch in Leverkusen ist Partner von meine-ernte.de und ich habe den Zuschlag für eine 45qm große Ackerfläche erhalten. Wie die Ackerflächen Vermietung im Detail aussieht, wie die Anmeldung abläuft und was mich alles erwartet, erfahrt ihr hier in meinem Projekt.

» Die pralle Sonne auf dem Rücken, während man sich über Schaufel oder Hacke beugt oder beschaulich den warmen, duftenden Lehmboden riecht, ist heilender als manch eine Medizin. «

* Deine Isa

Bienenvolk-Familienwoche-washed

Ich liebe süß-duftenden Honig, bin aber kompletter Imker-Neuling.

Nachdem wir die Restaurierung unseres Jugendstil-Hauses endlich und fast beendet haben, ist nun der Garten an der Reihe. Die Terasse ist gepflasert und Rasen gelegt. Uns reichen ein paar Kiefern, Rosen und Lavendel als Bepflanzung. Unserem Knirps reicht eine Mini-Rutsche und ein Sandareal. Somit bleibt noch reichlich Platz für weitere Bewohner – und zwar viele, kleine Bienen. Aber als Imker-Neuling ist vorerst viel Recherche, Telefonieren und Vorbereiten angesagt. Ob überregional beim deutschen Imkerbund oder regional bei der Burscheider Lambertsmühle. Überall wird nachgefragt … was brauche ich, welcher Platz ist geeignet, wo bekommen ich meine Bienen, was muss ich beachten, wie ernte ich Honig … begleite mich dabei!

* Deine Julia